Pränataldiagnostik

Die Karyotypisierung wird häufig eingesetzt, um chromosomale Anomalien des Föten zu erkennen. Hierbei werden Fötalzellen auf Anzeichen von numerischen (z. B. Trisomie) und strukturellen (z. B. Deletion) Chromosomen Anomalien untersucht, die mit Enzymdefekten, Wachstumsretardierung oder einer der mehr als 75 anderen bekannten Syndromen korrelieren.

Zu diesem Zweck werden mittels Amniozentese (Punktion der Fruchtblase) oder Chorionzottenbiopsie (Gewebeentnahme) geeignete Zellen gewonnen, die im Idealfall möglichst nicht mit maternalen Zellen verunreinigt sein sollten um eine klare eindeutige Diagnose zu ermöglichen.

Bei der Kultivierung dieser fötalen Zellen kommt es darauf an, dass sie möglichst rasch zu vielen Klonen heranwachsen die keine kulturbedingte Artefakte (induzierte Aberrationen) aufweisen, was ansonsten ebenfalls zu falschen Resultaten führen könnte.

Zudem sollten Sie für eine anschließende leichtere Aufbereitung möglichst vom Fibroblastentyp und keine Epithelzellen sein. Nur in seltenen Ausnahmefällen, wo es aus welchem Grund auch immer zu keinem Fibroblastenwachstum kommt, ist es sinnvoll dass auch epitheliale Zellen aber nach hinten zeitversetzt heranwachsen um die Probe nicht völlig zu verlieren.

Die Amniozentese wird in der Regel zwischen der 14. und 20. Schwangerschaftswoche durchgeführt, eine Biopsie kann schon in der 9 ½ -12. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden.

Für optimales Wachstum von Amniozyten und Chorionzotten-Zellen ist die Verwendung von vorgeprüften Komplettmedien sinnvoll, mit Eigenschaften, die den vorangegangenen Forderungen entsprechen. Das trifft auf Amniogrow Plus und AmnioQuick Medium zu. 

Es fördert schnelles Wachstum von Fibroblasten und kommt damit den vorgenannten Eigenschaften sehr entgegen. Die Fruchtwasserzell-Medien Palette wird regelmäßig von unabhängigen Fachlabors für Zytogenetik in der Routine begutachtet. Die besondere Nähe zur klinischen Diagnostik hat über die Jahre Qualität und besondere Sicherheit geschaffen.

Spezialmedium für Fruchtwasserzellen und Chorion Villi Biopsien.

Weitere Informationen

  • Artikel Nr. AGM-100M
  • Einheit 100 ml

Spezialmedium für Chorionzotten (CVS) & Abort Kulturen

Weitere Informationen

  • Artikel Nr. PPM-100M
  • Einheit 100 ml

Spezialmedium für Fruchtwasserzellen und Chorion Villi Biopsien.

Weitere Informationen

  • Artikel Nr. AQM-100
  • Einheit 100 ml

Ultroser® G Serumersatz ist konzipiert um FCS (fötales Rinderserum) in Zellkulturmedien zu ersetzen, um standardisierte Millieu - Bedingungen zu schaffen.

Weitere Informationen

  • Artikel Nr. 15950-017
  • Einheit 20 ml (lyophilisat)